Raus aus der Winterpause – die Null steht…

An einem eisig kalten Samstagmorgen im Januar machte sich eine kleine, aber feine Gruppe Spreeborussen auf dem Weg nach Darmstadt zum ersten BL-Spiel nach der Winterpause, gleichzeitig das letzte Hinrundenspiel der Saison und das erste Pflichtspiel unter unserem neuem Trainer Dieter Hecking.

Die Fahrt im ICE bis Frankfurt war durchaus unterhaltsam und kurzweilig, wir lernten unseren Zugbegleiter Klaus-Dieter Kabus (Klausi-Mausi) kennen und erfuhren durch ihn selbst und via Internet, dass er durchaus kein Unbekannter ist – siehe hier: https://kurzlink.de/47Zv259aS Zitat Klausi-Mausi: „Jeder Mord kriegt weniger Zeilen in der Presse“

4 Stunden, unzählige Pils und Alt und 2 Flaschen Höherprozentiges später kamen wir in Frankfurt an, trafen dort auf weitere Spreeborussen und natürlich zahlreiche andere Borussen, mit denen es dann zusammen weiter im RE nach Darmstadt ging.

Am Bahnhof wurden wir schon von etlichen Uniformierten erwartet, die uns freundlich die Richtung wiesen zum Ausgang West. Am dortigen Bahnhofsvorplatz wurden wir mit der „Elf vom Niederrhein“ aus den Lautsprechern der Polizei begrüßt und es warteten bereits Shuttle-Busse auf uns. Der Streik der Bus- und Straßenbahnfahrer stellte also – zumindest für uns Borussen – kein Problem dar, alles sehr gästefanfreundlich in Darmstadt.

Im Jonathan-Heimes-Stadion am Böllenfalltor erwartete uns ein nicht ganz so tolles Spiel, man merkte deutlich, dass beide Mannschaften am unteren Ende der Tabelle stehen, keiner der Spieler fiel durch Selbstvertrauen besonders auf. Am Ende stand die Null, hinten, aber leider auch vorn.  Die meisten von uns waren mit dem Punkt am Ende zwar durchaus zufrieden, in der Rückrunde wird sich die Mannschaft allerdings steigern müssen, um nicht bis zum Saisonende im Abstiegskampf zu stecken.

Vom eher schlechten Spiel liessen wir uns die Laune aber wie immer nicht verderben, die Rückfahrt nach Berlin war mindestens ebenso lustig wie die Anreise (es wurde im ICE sogar getanzt), auch wenn der ein oder andere von uns den ganzen Spass größtenteils verschlafen hat (ist halt nicht mehr soviel los mit der Jugend).

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>